Kenia Blog

Sicherheitshinweise aktualisiert

Das Auswärtige Amt hat seine Sicherheitsweise für Kenia aktualisiert. Bezuggenommen wird dabei neben der politischen Situation im Lande insbesondere auf die Piraterie in den Gewässern vor der Küste von Somalia und den Nachbarländern. Stand 04.09.2009 (unverändert seit 02.09.2009)

Aktuelle Hinweise

- Das Auswärtige Amt rät bei Reisen innerhalb Kenias generell zu Vorsicht und Wachsamkeit. Politische Kundgebungen und andere Menschenansammlungen, insbesondere im Bereich von Slumgebieten in Nairobi und anderen Städten, sollten unbedingt gemieden werden.

- Vor den Küsten Somalias und seiner Nachbarstaaten sowie in den angrenzenden Gewässern besteht weiterhin ein sehr großes Risiko von Piratenangriffen und Kaperungen. Inzwischen werden auch Schiffe tief im Indischen Ozean, um die Seychellen und Madagaskar sowie vor Kenia und Tansania angegriffen und gekapert. Trotz der internationalen Bemühungen zur Eindämmung der Piraterie bleibt die Zahl der Piratenangriffe unverändert hoch, und ein wirksamer Schutz kann nicht garantiert werden. Schiffsführern in den gefährdeten Gewässern wird eine Registrierung beim Maritime Security Centre unter www.mschoa.org dringend empfohlen.

Weitere Informationen unter:
www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Laenderinformationen/Kenia/Sicherheitshinweise.html

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar
(* Pflichtfelder)